Enzschleifen

Ziele des ILEK „Enzschleife“

Die Ziele des ILEK Enzschleife sind in den drei Themenfeldern „Kulturlandschaft erhalten“, „Wertschätzung und Wertschöpfung“ und „Nutzungskonzepte und Infrastruktur“ angesiedelt.

Kulturlandschaft erhalten

Die terrassierte Weinbaulandschaft entlang der Enz steht und fällt mit dem Erhalt des Steillagenweinbaus und der Offenhaltung der Hanglagen. Durch die fortschreitende Nutzungsaufgabe verschwinden immer mehr charakteristische, terrassierte Parzellen unter Büschen und Wald. Hier gilt es gegenzusteuern.

Wertschätzung und Wertschöpfung

Um die Kulturlandschaft zu erhalten bedarf es des Einsatzes vieler Menschen, die sich für ihre Region engagieren. Die Wertschätzung ihrer Arbeit und die Wertschöpfung ihrer regionalen Produkte stehen im Fokus.

Nutzungskonzepte und Infrastruktur

Die Attraktivität der Landschaft entlang der Enzschleifen wissen Einheimische und Gäste zu schätzen. Sowohl die Steillagen als auch die Enzaue laden zur Erholung und zu sportlichen Aktivitäten ein. Doch die Ansprüche und Wünsche der verschiedenen Nutzer sind oft unterschiedlich und vertragen sich nicht immer mit dem notwendigen Schutz der Landschaft. Damit alle dauerhaft die Schönheit der Enzschleifen genießen können, braucht es eine gute Besucherlenkung, die bei veränderten Bedingungen dynamisch anpasst werden kann.

 

Koordinierungsteam ILEK Enzschleife

 
 

Stadt Vaihingen an der Enz

Herr Thorsten Donn
Stadtplanungsamt
Friedrich-Kraut-Str. 40
71665 Vaihingen an der Enz
07042 18-292
tdnnvhngnd

Stadt Mühlacker

Frau Martina Rapp
Zentrale Dienste / Stadtkämmerei
Kelterplatz 7
75417 Mühlacker
07041 876-170
mrppstdt-mhlckrd

 
 
 

Arbeitsgemeinschaft ÖPF-finep (Begleitung des ILEK Enzschleife):

Ökologie · Planung · Forschung
Dipl.-Geogr. Matthias Güthler (ÖPF)
Frau Kerstin Schlange
Eckenerstr. 4
71636 Ludwigsburg
07141 91138-12
KrstnSchlngpfd

forum für internationale entwicklung + planung (finep)
Frau Dagmar Isermann
Plochinger Str. 6
73730 Esslingen
0711 932768-69
dgmrsrmnnfnprg